24.06.2015

Niedersachsen-Technikum und „Komm, mach MINT.“ auf der IdeenExpo 2015

Foto: Kompetenzzentrum Technik Diversity-Chancengleichheit e.V.

Osnabrück, 25.06.2015. Bereits zum fünften Mal wird die IdeenExpo vom 4. bis 12. Juli 2015 auf dem Messegelände Hannover den Forschungsgeist von Kindern und Jugendlichen wecken und sie für Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in naturwissenschaftlichen und technischen Berufsfeldern motivieren. Im ClubZukunft bietet das Niedersachsen-Technikum gemeinsam mit "Komm, mach MINT." einen Info- und Experimentierstand an. Ebenfalls mit dabei am Gemeinschaftsstand CZ-10 sind die Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen und die Koordinierungsstelle für die Studieninformation und -beratung in Niedersachsen (kfsn).

 

 

Women-MINT-Slam auf der IdeenExpo

Wer nach dem passenden Studium sucht und noch nicht ganz sicher ist, welche Perspektiven und Möglichkeiten es im naturwissenschaftlich-technischen Bereich – kurz MINT - gibt, ist an dem Gemeinschaftsstand richtig. Um ein MINT- Studium in Erwägung zu ziehen, ist es für viele junge Frauen wichtig zu wissen, welche konkreten Perspektiven sich hinter dem Namen MINT verbergen. Mit Technikantinnen des Niedersachsen-Technikums können die jungen Frauen ganz praxisnah über Studienwahl und –einstieg sprechen  und sich bei "Komm, mach MINT." über weitere Orientierungsangebote informieren. Experimente zum Mitmachen, bei denen Schülerinnen ihr technisches Geschick erproben können, runden das Angebot ab.

Highlight: Der Women-MINT-Slam am Sonntag, den 5. Juli

Vier Studentinnen geben innerhalb von zehn Minuten auf unterhaltsame Art und Weise Einblicke in ihren Studiengang und -alltag sowie in ihre eigene Motivation für diesen Weg. Dafür stehen ihnen alle kreativen Mittel offen, die sie nutzen möchten, um das Publikum zu überzeugen. Auf die Gewinnerinnen warten tolle Preise. Der Slam findet am 5. Juli 2015 von 14:00-15:00 Uhr auf der Karrierebühne statt.

Themenspecial "Frauen in Ingenieurwissenschaften"

Im Themenspecial auf www.komm-mach-mint.de zeigen Interviews mit Fachfrauen spannende Berufsperspektiven auf: die Chemieingenieurin Daniela Baris arbeitet an der ressourcenschonenden und umweltfreundlichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe und die Energie- und Prozesstechnikerin Dr. Jelena Stojadinovic forscht zum Thema wie  und ob Wasserstoff zukünftig als Speichermedium genutzt werden kann. Darüber hinaus sind detaillierte Daten und Fakten zur Repräsentanz von Frauen in Ausbildung, Studium und Beruf in den Ingenieurwissenschaften, Links zu relevanten Netzwerken, Studien und praxisnahe Tipps für Schülerinnen und Studentinnen für einen erfolgreichen Studien- und Berufseinstieg zusammengestellt.

Über das Niedersachsen-Technikum

Das Niedersachsen-Technikum ist ein Konzept zur praxisintegrierten Berufsorientierung für junge Frauen mit Abitur oder Fachabitur. Es richtet sich an Schulabsolventinnen, die über ein breites Interessensspektrum verfügen und für mathematisch-naturwissenschaftliche bzw. technische Anteile in ihrem späteren Studium oder Beruf offen sind, sich aber noch nicht auf ein konkretes Studienfach oder eine spezifische Ausbildung festlegen können. Jährlich bieten 9 niedersächsische Hochschulen und Universitäten und mehr als 80 Unternehmen das Technikum für über 100 Schulabsolventinnen an.
Unterstützt wird das Niedersachsen-Technikum vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK), der Stiftung NiedersachsenMetall sowie der Fachkräfteinitiative Niedersachsen. www.niedersachsen-technikum.de

Über "Komm, mach MINT."

"Komm, mach MINT." – der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen ist Teil der Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung "Aufstieg durch Bildung" und wurde auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit dem Ziel gestartet, junge Frauen für naturwissenschaftliche und technische Studiengänge zu begeistern sowie Hochschulabsolventinnen für Berufskarrieren in Wirtschaft und Wissenschaft zu gewinnen. Bereits über 210 Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sozialpartnern und Medien unterstützen aktuell diese Zielsetzung mit vielfältigen Aktivitäten und Maßnahmen, z. B. zur Studien- und Berufsorientierung junger Frauen. Das Informationsportal www.komm-mach-mint.de bietet eine Vielzahl an Informationsmöglichkeiten und eine bundesweite Projektlandkarte mit mehr als 1.000 Projekten.